Sachbuch · 29. Oktober 2020
Thema Diversität - ob Behinderte, Frauen, queere Personen, Schwarze, Moslems - in der SF wären wir so frei, alle teilhaben zu lassen - wer es schon getan hat und warum wir anderen es noch machen sollten wird hier in tollen Artikeln überzeugend erörtert.
Belletristik · 28. Oktober 2020
Das wollte ich ja eigentlich schon seit zwanzig Jahren lesen - endlich habe ich es nachgeholt. Ein sehr lohnenswerter Roman, toll recherchiert und durchgehend spannend. Meine völlig spoilerfreie Rezension - vermutlich spoilerfreier als der Klappentext...
Sachbuch · 28. Oktober 2020
Schmaler Essay Band zum Thema Diversität - vor allem in phantastischer Literatur. Wie inkludiere ich marginalisierte Gruppen in meiner Literatur? Und zwar ohne Klischees und problematische Tropes? Wie mache ich als Rezensentin darauf aufmerksam, wenn etwas besonders gut gelungen oder eben misslungen ist? Auch rund um andere Themen wie problematische Liebes-Tropes in Literatur, der "rape culture" und ähnlichem werden erleuchtet.
Belletristik · 27. Oktober 2020
Eine kurze, sehr schön geschriebene Gruselgeschichte aus alten Zeiten mit mehreren guten Wendungen und perfekter Pointe.
Belletristik · 26. Oktober 2020
Mal wieder ein Klassiker - und von einer Dame. Sie schrieb leider nur diesen einen Roman. Manchmal erstaunt mich, wie lebhaft, dialoglastig und vielschichtig so alte Dinger sind - viele zeitgenössische Autor*innen könnten sich da was abgucken.
Literaturmagazin · 23. Oktober 2020
Für mich Erstkontakt zur Nova, auch wenn ich immer die Exodus und die Corona-Zeitschrift bereits kenne. Ebenfalls eine tolle Zeitschrift mit einem sehr hohen Niveau bei den Kurzgeschichten.
Sachbuch · 21. Oktober 2020
Tolle Rezensionen, super Artikel. Lese ich jetzt jedes Jahr. Am coolsten waren die Artikel zu Perry Rhodan und der zu Behinderten in SF-Literatur. Und die Rezis.
Egozine · 21. Oktober 2020
Wer meinte, ich hätte hauptsächlich SF und Klassiker gelesen, dem sei gesagt: Nein. Mit 30 Werken führt dann doch die zeitgenössische "Vanille"-Literatur (hält sich an Naturgesetze). Mit insgesamt 78 Werken in knapp 5 Monaten kann sich mein Pensum aber sehen lassen.
Belletristik · 20. Oktober 2020
Ich kannte bereits die Vorgänger-Romane um Paulina Hummel: "Ich bin eine Wolke" und "Das Blaue vom Himmel". Da wollte ich gern wissen, wie sich die erwachsene Paulina so schlägt.
Belletristik · 18. Oktober 2020
Die Wettbewerbsgewinner*innen und einigen namhafte deutschsprachige Autor*innen in einer ziemlich coolen Anthologie, die ein gemeinsames Leitmotiv haben.

Mehr anzeigen