Belletristik

Belletristik · 04. März 2021
Der menschliche Makel von Philip Roth
Ambivalenz! Nicht sein bestes Buch, denke ich, aber einige sehr starke und mutige Themen. Höhen und Tiefen. War zwischenzeitlich begeistert, nun aber froh, dass ich damit durch bin.
Belletristik · 25. Februar 2021
Verleihung Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2020/2021 per Livestream
Am 5. März 2021 um 19 Uhr ist es endlich so weit – Grassau gibt die Gewinner des Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2020 bekannt. Die Geschichten werden gelesen von: Manfred Stecher (bekannt aus Soko, der Alte und Tatort).
Belletristik · 25. Februar 2021
Gottes Werk und Teufels Beitrag von John Irving
Mein zweiter Roman von John Irving - wieder als Hörbuch. Wer Irving liest, muss Zeit mitnehmen. Er nimmt sehr viel Anlauf, bis die Geschichte endlich in Fahrt kommt. Dann aber wird sie wirklich gut.
Belletristik · 24. Februar 2021
Die Insel des Dr. Moreau von H. G. Wells
Wieder mal Wells - wieso auch nicht? Spannend ist es vor allem, wenn man gar nicht weiß, worum es geht. Also spoilere ich nicht mehr, als es bereits dieses Titelbild tut.
Belletristik · 20. Februar 2021
Über Meereshöhe von Francesca Melandri
Wow! Zufallsempfehlung - und wurde eigentlich nicht mir empfohlen, ich las nur mit. Spontan gelesen und in große Begeisterung verfallen. Beim letzten Satz habe ich tatsächlich ein paar Tränen vergossen. Ich kann das Buch nur empfehlen.
Belletristik · 19. Februar 2021
Tintenherz von Cornelia Funke
Das habe ich gelesen, um zu prüfen, ob es etwas für unser belesenes Kind ist. Und mich nebenher selber gut unterhalten lassen.
Belletristik · 15. Februar 2021
The wall von E. C. Tubb
Schmaler Roman für sehr wenig Geld, der mich aber nicht überzeugt hat. Man könnte argumentieren, dass er schließlich auch siebzig Jahre alt ist - dafür ist er recht phantasievoll und auch gut gealtert.
Belletristik · 12. Februar 2021
Books of Blood 1-3 von Clive Barker
Der Autor besticht durch extrem guten Stil, Sprache und originelle Ideen. Ich merke allerdings in Volume 2 und vor allem in Volume 3: Zu plakativer Horror langweilt mich. Das ist eben nicht King. Viel, viel besser geschrieben, aber die Themen sind zu sehr Dark Phantasie, zu "phantastisch" für mich, zu klare Monster.
Belletristik · 11. Februar 2021
Extrem laut und unglaublich nah von Jonathan Safran Foer
Roman über einen trauernden Neunjährigen, dessen Vater bei 9/11 ums Leben gekommen ist. Bemerkenswerter Plot, aber an die Figuren komme ich nicht besonders nah heran.
Belletristik · 10. Februar 2021
Empörung von Philip Roth
Mein dritter Kontakt zu Philip Roth. Sicher nicht der beste, aber durchaus mit lesenswerten Momenten. Interessant ist, dass Roth bereits 75 Jahre alt war, als er aus der Sicht eines achtzehnjährigen schrieb.

Mehr anzeigen