Belletristik

Belletristik · 02. Dezember 2020
Was bedeutet es, Mutter zu sein? Der zentrale Konflikt des Romans spaltet ganze Familien. Auch wenn man die Serie schon kennt, bietet das Buch Spannung. Zumal einiges etwas anders ist und ich hier außerdem ein paar Dinge erfahre, die nach dem Ende der Miniserie noch passieren werden.
Belletristik · 02. Dezember 2020
Sehr abwechslungsreiche Kurzgeschichten. Von Science Fiction bis Krimi ist hier alles dabei. Obwohl der größte Teil das Thema Weihnachten oder Weihnachtszeit berührt, sind kaum klassische Weihnachtsgeschichten dabei. Eben nicht das, was man sonst so erwarten würde bei einer Weihnachts-Anthologie.
Belletristik · 26. November 2020
Phantasievoll! Stellenweise absurd! Nicht sehr szenisch, aber gefüllt mit tollen Ideen und bemerkenswerten Geschichten. Außerdem ist es so schön chinesisch.
Belletristik · 25. November 2020
Wow. Was für ein Setting. Was für eine Geschichte! 1992 veröffentlicht, aber aus mehreren Gründen zeitlos. Extrem spannend, sehr sympathische Identifikationsfigur in einer glaubwürdigen Welt im NS-Deutschland von 1964, das es zum Glück nie gegeben hat.
Belletristik · 24. November 2020
Mein drittes Buch von Wells. Alle andere lese ich auch noch. Sehr originell, spannend, einfach gut gemacht. Ein phantastischer Roman, der zu Recht ein Klassiker ist!
Belletristik · 23. November 2020
Ein wahnsinnig guter, spannend zu lesender Roman über eine starke Protagonistin, die sich in einer zombie-apokalyptischen Welt zurechtfinden muss. Auch wenn der Titel das nahelegt: Zombies und Liebe spielen hier für mich nicht die Hauptrolle.
Belletristik · 23. November 2020
Tanja Hanika: Ich verwese Margret Kindermann: Killing Zombies and kissing you Isaac Marion: Warm bodies Drei Zombie-Stories im Vergleich! Weil es eben keineswegs immer Schema F ist.
Belletristik · 23. November 2020
Perspektivwechsel! Wie ist das eigentlich alles aus der Sicht des Zombiewesens? Diese Horrorgeschichte beeindruckt nicht nur durch eben das - Horror - sondern auch durch ein paar sehr mutige, bleibende Szenen und ein sehr schlüssiges Ende.
Belletristik · 23. November 2020
Im Rahmen meines Zombie-Romane-Wochenendes als drittes gelesen. Originelle Idee, tolle Figuren und eine ganz nette Geschichte mit vielen tollen Szenen. Einzig einige Einschübe waren etwas langatmig.
Belletristik · 20. November 2020
Gesammelte Kurzgeschichten, die alle bereits von einer unabhängigen Jury "aufs Treppchen" gewählt wurden. Sehr abwechslungsreich und stets mit cooler Pointe - Kurzgeschichten sind die Spezialität dieses Autors.

Mehr anzeigen