Artikel mit dem Tag "Horror"



Belletristik · 07. April 2021
Lebendig von Jack Ketchum
Zurzeit teste ich verstärkt Horror-Autor:innen, oft risikoarm (weil kostenlos) aus der Online-Bibliothek. Ketchum: getestet und...nein, ich passe.
Belletristik · 05. April 2021
Später von Stephen King
Der neueste King - zwar eher Mittelmaß, aber durchaus interessant und bietet einige schöne Ideen und Wendungen auf.
Belletristik · 12. Februar 2021
Books of Blood 1-3 von Clive Barker
Der Autor besticht durch extrem guten Stil, Sprache und originelle Ideen. Ich merke allerdings in Volume 2 und vor allem in Volume 3: Zu plakativer Horror langweilt mich. Das ist eben nicht King. Viel, viel besser geschrieben, aber die Themen sind zu sehr Dark Phantasie, zu "phantastisch" für mich, zu klare Monster.
Belletristik · 13. Januar 2021
Das verräterische Herz von E. A. Poe
Das verräterische Herz und drei weitere Kurzgeschichten von E. A. Poe, atmosphärisch vorgelesen. Insgesamt kann ich mich mit Poes Stil und seinen Themen recht gut anfreunden. Einiges ist zwar nicht tipptopp gealtert, aber diese Schauer-Klassiker kann ich selbstverständlich nicht auslassen, zumal die Sprache wirklich Spaß macht.
Literaturmagazin · 02. Januar 2021
Zwielicht # 15 - Horrormagazin
Zwölf Stories, davon drei alte Klassiker und neun sehr frisch und drei Artikel. Die Geschichten sind abwechslungsreich, zwei der drei Artikel haben mir ebenfalls extrem gut gefallen.
Belletristik · 31. Dezember 2020
Der Graben von Kôji Suzuki
Wurde mir als Horrorbuch empfohlen, läuft offiziell unter Thriller. Ich hätte eher den SF-Stempel draufgedrückt. Sehr gute Charaktere, sehr spannend mit Plothole in der Mitte und sehr, sehr viel Mathe und Physik.
Belletristik · 28. Dezember 2020
Das Verbotene - Die Geschichte von Candyman von Clive Barker
Mein Erstkontakt zu Clive Barker. Zwar habe ich das Gruseln nicht bekommen, bin aber beeindruckt von der Zeichnung der Figuren auf so kleinen Raum, dem Aufbau und der Sprache, sowie den vielen tollen Details.
Belletristik · 24. November 2020
Mein drittes Buch von Wells. Alle andere lese ich auch noch. Sehr originell, spannend, einfach gut gemacht. Ein phantastischer Roman, der zu Recht ein Klassiker ist!
Belletristik · 23. November 2020
Tanja Hanika: Ich verwese Margret Kindermann: Killing Zombies and kissing you Isaac Marion: Warm bodies Drei Zombie-Stories im Vergleich! Weil es eben keineswegs immer Schema F ist.
Belletristik · 23. November 2020
Perspektivwechsel! Wie ist das eigentlich alles aus der Sicht des Zombiewesens? Diese Horrorgeschichte beeindruckt nicht nur durch eben das - Horror - sondern auch durch ein paar sehr mutige, bleibende Szenen und ein sehr schlüssiges Ende.

Mehr anzeigen