· 

"PHANTASTISCH! PHANTASTISCH": Thomas Le Blanc zum 70. Geburtstag

Inhalt

Allgemeines zu dieser Reihe

Drei Minuten Lesezeit und ein sehr enges Thema - das ist der Hintergrund der mittlerweile fünfzig Bände der Phantastischen Bibliothek (somit gibt es heute 1460 solcher Geschichten). Die Themen sind alle hinten im Buch aufgelistet. Für diese Ausgabe anlässlich des 70. Geburtstag von Thomas Le Blanc durften sich die Autor:innen eines der Themen heraussuchen. Einige der Themen waren sehr beliebt (Gnurks, das Nichts, Tonka) und leicht zu erkennen, bei anderen Geschichten habe ich das Thema nicht gleich erraten (es steht nämlich nicht dabei).

 

Dem Interview mit Thomas Le Blanc weiter hinten im Band kann man die Historie der Idee entnehmen und auch, wie daraus ein langjähriges Projekt statt einer einmaligen Sache wurde (übrigens, der frischeste Band aus 2021 liegt noch auf meinem SuB, Thema "Staubkornfee trifft Ich-Maschine").

 

Einige dieser Kürzestgeschichten sind wie lange Witze mit superguter Pointe. Mindestens zwei Märchen habe ich auch entdeckt. Alle haben phantastischen Komponenten - und nahezu die Hälfte sind meines Erachtens auch Science Fiction.

 

Wenn man natürlich mehr als fünfzig Kurzgeschichten an einem Nachmittag liest, brummt einem danach der Kopf. Dank meiner Notizen kann ich ich aber an einige Pointen und Ideen dennoch gut erinnern, die ich hier gern hervorhebe. 

 

So hat Kai Focke in "Eine Führung durch die Phantastische Bibliothek Wetzlar" einige ziemlich coole Ideen zu einer Alientoilette (neben den üblichen Herren und Damentoiletten) zu berichten, bei denen ich mich frage, wie viel davon wohl der Wahrheit entspricht.

 

Maren Bonacker gewinnt mit ihrer Pointe für "Mismatching Mitchells" die Medaille für die beste und fieseste Pointe, die ich außerdem genau zur richtigen Stelle erahne.

 

Ziemlich abgefahren - eine Art Dr. Sommer für galaktische Lebewesen - bietet Monika Niehaus in "Fragen Sie Dr. Lovelace". Besonders anschaulich fand ich das Penisfechten.

 

Wer schon immer mal wissen wollte, wo eigentlich die ganzen zweiten Socken hin sind, dem empfehle ich Claudia Raterings "Gnurks".

 

Richtig gut gefallen hat mir außerdem "Auslöschung" von Kim Skott. Ziemlich beunruhigende Umsetzung des Themas "Nichts", und außerdem sehr spannend geschrieben.

 

Spaß gemacht hat mir Johannes Weigels "Die drei Pitrellas". Wenn man jemanden doppelt sieht, muss das kein Klon sein. Zeitreisen können ebenfalls zur mehrfachen Anwesenheit von Personen führen. 

 

Nach dem Lesen von Thomas Le Blancs "Mein Freundlicher Spiegel" bin ich nicht so sicher, ob ich will, dass meine Spiegel-KI mit mir spricht. 

 

Zwei der Geschichten lesen sich sehr aktuell, weil sie das Corona-Virus thematisieren und zumindest eine davon bezieht klar Stellung gegen Covidioten. Ich habe einige literarische Anspielungen entdeckt, oder auch etwas mehr als nur eine Anspielung im Falle der "unendlichen Geschichte". Außerdem auf "Winnie Puh",  Shirley Jackson, Sherlock Holmes (der scheint ja gerade auch sehr en vogue zu sein) und "Odyssee im Weltraum".

 

Enthalten sind folgende Stories (wenn es m. E. SF ist, habe ich es dahinter vermerkt, Angaben ohne Gewähr):

 

Jörg Weigand: Die "Phantastischen Miniaturen"

Maren Bonacker: Mismatching Mitchells (SF)

Gerald Bosch: Phonetischer Paradigmenwechsel

Maike Braun: Systemrelevant (SF)

Barbara Büchner: Die Geschichte vom Knaben und dem Totenbeinchen

Karl-Ulrich Burgdorf: Frau Bertha

Nadine Dennhardt: Teebeutel

Paul Felber: Späte Rache

Kai Focke: Eine Führung durch die Phantastische Bibliothek Wetzlar (eher über SF als selber SF - wobei...)

Sabine Frambach: Eckstein, Eckstein

Hans-Dieter Furrer: Das wundersame Puppenhaus

Esther Geißlinger: Im Papierparadies

Frank G. Gerigk: Thoms Weg

Katja Göddemeyer: Tonkasud & Schwefelduft (SF)

Ulrich Harbecke: Kurskorrektur (SF)

Daniela Herbst: Tagesblatt

Hans Jürgen Kügler: Stille Nacht (SF)

Christian Künne: Rotes Licht in schwarzen Augen (SF)

Marianne Labisch: Hill Top House (SF)

Falko Löffler: Die böse Seite der Laufmappe im Keller des Universums der Düfte (SF)

Holger Marks: Tonka Inc. (SF)

Claudia Mayer: Der Duft des Tees

Jacqueline Montemurri: Gefahr aus dem All (SF)

Monika Niehaus: Fragen Sie Dr. Lovelace (SF)

Ellen Norton: Tod eines Weckers

Jan Osterloh: Mutterliebe (SF)

Tim Piepenburg: Fantasie gegen Nichts

Wolfgang Pippke Im Abteil

Alexa Pukall: Sondierung

Michael Rapp: Nox (SF)

Claudia Ratering: Gnurks

Kai Riedemann: Projekt HN (SF)

Bianca M. Riescher: Der Bewusstseinswandler

Alexander Röder: Operation Obaratin (SF)

Kai Rohlinger: Der mechanische Skribent (SF)

Friedhelm Schneidewind: Harmonische Streitereien

Rainer Schorm: Probalitität B (SF)

Bernd Schuh: Das Überlebende  (SF)

Ansgar Schwarzkopf: Aufgeschwemmt und ausgehöhlt oder Die letzten Tage von Tonka (SF)

Kim Skott: Auflösung 

Susanne Späinghaus: Gefallen

Anja Stürzer: Sir Tomas und das Nichts

Martin Wamsbganß: Das Buch T'mas (Überblick)

Jörg Weigand: Der Fremde aus dem Norden

Karla Weigand: Vorsicht! Gnurk!

Johannes Weigel: Die drei Pitrellas (SF)

Frank Weinreich: Die Weltregierungsmaschine (SF)

Michael Wink: Chelonoidis erinnert sich (SF)

Werner Zillig: Die Bibliothek

Monika Niehaus: Der Liebesbrief

Jörg Weigand: Der Sieger (SF)

Karla Weigand: Zuflucht

Thomas Le Blanc: Mein Freundlicher Spiegel (SF)

Harte Fakten

Titel "PHANTASTISCH! PHANTASTISCH": Thomas Le Blanc zum 70. Geburtstag 
herausgegeben von Monika Niehaus und Jörg Weigand 
Verlag p.machinery
Rezensionsexemplar ja, vielen Dank dafür
Erscheinungsjahr 2021 
Seitenzahl 147 
Anzahl Geschichten 53 
Original Twitter Tweet https://twitter.com/Rezensionsnerd1/status/1434392701613613057 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0